Die Lehre besteht im wesentlichen aus folgenden Hauptteilen:

Überbetriebliche Kurse ÜK (Einführungskurse)
• Grundausbildung
Werkstattpraktikum
Zwischenprüfung (als Vorbereitung auf die Teilprüfung) -> nur Kantone BE und AG
Teilprüfung am Ende des 2. Lehrjahres (abschliessen der Grundausbildung)
Schwerpunktausbildung in einem der Bereiche Entwicklung, Produktbetreuung, Kundenprojekte oder Ausbildungsunterstützung (je nach Firma unterschiedlich)
Lehrabschlussprüfung
Berufsfachschule (während der ganzen Lehre 1-2 Tage pro Woche)

Wie die einzelnen Teile der Grundausbildung und der Schwerpunktausbildung gestaltet werden, ist je nach Firma etwas verschieden.