Projekt Referenzblech

Luca, Konstrukteur 4. Lehrjahr Meyer Burger AG, Thun

Luca, Konstrukteur 4. Lehrjahr
Meyer Burger AG, Thun

Der Auftrag

Um zwei Riemenscheiben miteinander auszurichten, wird eine Lehre gebraucht, um die Positionen zu kontrollieren.

An der unteren Riemenscheibe ist eine grosse Schwungscheibe befestigt. Diese Komponenten müssen möglichst genau mit der oberen Riemenscheibe ausgerichtet sein. Um dies möglichst einfach und effizient zu überprüfen, wird ein Laser angewendet, welcher auf der oberen Riemenscheibe mit einem Magneten befestigt wird. Der Laser stösst einen roten Fächerstrahl aus, welcher auf der unteren Riemenscheibe respektive der Schwungscheibe dann als rote Linie zu sehen ist. Bisher fehlte jedoch eine Lehre, mit welcher bestätigt werden konnte, dass die Positionen und deren Ausrichtung auch korrekt ist.

Ich erhielt also den Auftrag, eine solche Lehre zu entwerfen und zu testen. Die Hauptanforderungen waren, dass sie exakt, einfach anzuwenden und robust sein soll.

Das Resultat

konstrukteur_projekt_referenzblech_cad

Das CAD-Modell des Referenzbleches

Referenzblech eingebaut (CAD-Modell)

Referenzblech eingebaut

Fertiges Referenzblech

Man kann 3 Magnete sehen, welche durch einen Bügel und zusätzliche Schrauben gehalten werden. Die 3 Magnete sind plan mit der Anschlagfläche. Dieser Blechwinkel kann dank den beiden Anschlägen und der Magnete sehr leicht und positionsgenau angebracht und entfernt werden. Auf der Oberseite befinden sich 2 mal 2 Nuten. Diese zeigen die Sollposition des Laserstrahls auf. Dank den 2 Nuten kann das Blech von beiden Seiten her angewendet werden.