Werkstattpraktikum

Da der Konstrukteur Zeichnungen macht, nach denen der Polymechaniker die Maschinenteile herstellt, muss er ein 6-monatiges Werkstattpraktikum absolvieren, damit er die Grundlagen der Herstellung kennen lernt.

Nur wenn der Konstrukteur weiss, wie man dreht, fräst, schleift oder bohrt, kann er die Zeichnungen so machen, damit der Polymechaniker die Werkstücke wirtschaftlich herstellen kann.

In diesem Praktikum arbeitet der Konstrukteur also eigentlich als Polymechaniker, d.h. er stellt selber Werkstücke auf Drehbänken, Fräs-, Bohr- oder Schleifmaschinen her.